Ausbildung
Living-Mindfulness-Achtsamkeitslehrer*in

Verfügen Sie bereits über eigene Erfahrungen mit dem Thema Achtsamkeit und meditieren regelmäßig? Und würden Sie gerne aus Leidenschaft und Überzeugung Achtsamkeit in Ihr Umfeld – ob Unternehmen, Organisation, Yogastudio, Schule, Universität, Sportverein oder ähnliches – bringen oder sich als Achtsamkeitslehrer*in selbstständig machen?

Dann ist unsere zertifizierte Lehrer*innen-Ausbildung für den von uns entwickelten und wissenschaftlich untersuchten Living-Mindfulness-Kurs vielleicht genau das Richtige für Sie!

Nach Abschluss der Ausbildung werden Sie umfassendes theoretisches Wissen erworben, praktische Erfahrungen gesammelt und Ihre eigene Achtsamkeitspraxis weiterentwickelt haben. Sie können dann Menschen in Living Mindfulness unterrichten und ihnen damit Wege zu mehr Gelassenheit und einem erfüllteren Leben aufzeigen.


Das Konzept  –
Achtsamkeit im Alltag kultivieren

Wir haben den Living-Mindfulness-Kurs in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse und für die Universität Köln entwickelt.

Der Kurs ist angelehnt an von uns hochgeschätzte und seit vielen Jahren gelehrte, weltweit anerkannte Achtsamkeitstrainings wie:

  • MBSR – Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion
  • MSC – Achtsames Selbstmitgefühl
  • MBCT – Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie

So haben wir die wichtigsten Lehren von MBSR, MSC, MBCT und unsere eigenen Erfahrungen aus Trainings, Coachings und Therapie zusammenfließen lassen, sodass ein Achtsamkeitskonzept entstanden ist, das leicht in den Alltag integrierbar und zugleich – wie eine Studie der Universität Köln belegt – überaus wirksam ist.

Ein Living-Mindfulness-Kurs dauert in der Regel 8 Wochen und geht mit einem einstündigen wöchentlichen Präsenztermin einher. Durch die überschaubare zeitliche Investition lässt sich der Kurs in vielen Bereichen gut und flexibel einsetzen, zum Beispiel auch als Mittagstermin in Unternehmen.

In den Zeiten zwischen den Terminen bekommen die Teilnehmer leicht umsetzbare, 3–12-minütige Meditationen, achtsame Alltagsübungen, Methoden des achtsamen Arbeitens und zusätzliche Aufgaben zur Selbstreflektion zur Verfügung gestellt – auch hier ist der zeitliche Aufwand sehr überschaubar, was die langfristige Integration einer Achtsamkeitspraxis in den Alltag erleichtert.


Inhalt der Ausbildung
Living-Mindfulness-Achtsamkeitslehrer*in

Als Living-Mindfulness-Lehrer*in werden Sie dazu befähigt, Menschen das Praktizieren und die Integration von Achtsamkeit in den Alltag professionell zu vermitteln. Sie lernen, Vorträge und Lehrgespräche zu den entsprechenden Themen zu halten, alle Achtsamkeitsübungen professionell anzuleiten und mit Ihren Teilnehmern zu reflektieren. Dazu bekommen Sie das notwendige didaktische Know-how.

Die Ausbildung bietet aber nicht nur fundiertes Hintergrundwissen zu Methode und Übung von Achtsamkeit, sondern wir wollen Ihnen insbesondere auch eine achtsame Lebenshaltung vermitteln. So werden wir Sie während der Ausbildung gezielt anleiten und motivieren, Ihre eigene Achtsamkeitspraxis zu vertiefen und Ihre achtsame Grundhaltung weiter zu kultivieren.

Auch werden Sie gemeinsam mit uns und Ihren Ausbildungskollegen, Ihre Rolle als Lehrer*in reflektieren, die wir als Berufung und nicht als Beruf verstehen. Schon während der Ausbildung werden Sie dabei unterstützt, Ihren ersten eigenen 8-wöchigen Living-Mindfulness-Kurs anzubieten.



Die Ausbildungsleiterinnen

Kirsten Tofahrn 
Diplom-Kunsttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Gründerin und Leiterin des Zentrums für Achtsamkeit in Köln

Ausgebildet in verschiedenen Therapiemethoden und achtsamkeitsbasierten Interventionen (MBSR/MBCT/MSC) gibt sie regelmäßige Meditationskurse, Stressbewältigungs- und Selbstmitgefühls-Trainings, und entwickelt eigene Seminare für das Zentrum für Achtsamkeit Köln sowie für Firmen und Universitäten. 

Ihre besondere Stärke ist die individuelle Potenzialentwicklung.

Sabine Keßel 
Systemische Beraterin, Coach, Organisationsentwicklerin und MBSR-Trainerin

Vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen aus 20 Jahren als Betriebswirtin in der Wirtschaft,  ihres systemischen Beratungsansatzes und ihrer Arbeit als Achtsamkeitslehrerin vermittelt sie seit 2008 Achtsamkeit in Unternehmen und Organisationen. Dafür entwickelt sie Programme und Trainings zu Mindful Leadership, achtsamer Team- und Organisationsentwicklung und Achtsamkeit zur Stressbewältigung für Mitarbeiter und Führungskräfte.


Beide Ausbilderinnen verfügen über eine langjährige Meditationspraxis, unterrichten seit vielen Jahren Achtsamkeit in unterschiedlichen Kontexten, besitzen eine fundierte Erfahrung mit Gruppen und im Einzelcoaching und sind mit Kopf und Herz engagiert, um das Thema Achtsamkeit weiter in die Welt zu bringen.



Umfang der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst 3 Module mit insgesamt 15 Tagen (2 x 4 und 1 x 7 Tage) über einen Zeitraum von einem halben Jahr. Die Module beginnen jeweils um 10:00 Uhr am ersten Tag und enden sonntags um 16:00 Uhr. Da die Module aufeinander aufbauen, können sie nur als Paket gebucht werden.

Bei Nicht-Anwesenheit an einzelnen Tagen kann nach Absprache individuell nachgearbeitet werden (max. 2 Tage).


Inhalte der Ausbildungs-Module

Modul 1 (4 Tage)

  • Kennenlernen, Motivation klären, Selbstfürsorge in der Ausbildung vermitteln
  • Grundlagen des Achtsamkeitskonzepts Living Mindfulness, wissenschaftlicher und historischer Hintergrund
  • Bedeutung der Körperwahrnehmung
  • Hintergründe aus Neurowissenschaft und Psychosomatik
  • Bodyscan erleben und anleiten üben

  • Achtsamkeitsqualitäten erkunden und kultivieren
  • Sitzmeditation erleben und Anleiten üben
  • Erste Ideen zum eigenen Projekt entwickeln
  • Peer-Gruppen bilden
  • Eigene Achtsamkeitskompetenzen vertiefen durch Übung, Selbsterfahrung, Literaturstudium und Austausch zwischen den Modulen


Modul 2 (7 Tage)

  • Grundlagen der Selbsterforschung
  • Reflektion eigener hinderlicher Antreiber in der Rolle als Lehrer*in, Yoga erleben und Anleiten üben
  • Grundlagen der Stressforschung, Reflektion von Stressdynamiken, Achtsamkeit als Basis der Stressbewältigung
  • Umgang mit Gedanken, Identifikation von stressverschärfenden Gedanken und Bewertungen, Umgang mit dem inneren Kritiker
  • Umgang mit Gefühlen, Somatisierung von Gefühlen, typische Abwehrmechanismen erkunden, Des-Identifikation von Gefühlen, eigenes Emotionsmanagement als Lehrer*in
  • Kultivierung von Selbstmitgefühl während der Übungen und im Alltag

  • Tag der Achtsamkeit im Schweigen
  • Qualitäten achtsamer Kommunikation, Bedeutung und Didaktik der Dyadenarbeit, Bedeutung von Kommunikation in der Rolle als Lehrer*in
  • Methoden des Achtsamen Arbeitens kennenlernen und vermitteln
  • Konkretisierung des eigenen Projektes
  • Eigene Achtsamkeitskompetenzen vertiefen durch Übung, Selbsterfahrung, Literaturstudium und Austausch zwischen den Modulen


Modul 3 (4 Tage)

  • Ethik und Haltung als Achtsamkeitslehrer*in
  • Reflektion des Rollenverständnis als Achtsamkeitslehrer*in
  • Eigene Stärken und Schwächen in der Rolle als Lehrer*in reflektieren
  • Bedeutung und Didaktik von Inquiry
  • Praktisches Üben von Vorträgen, Anleitungen und Inquiry
  • Umgang mit Hindernissen und Schwierigkeiten im Kurs

  • Vorgespräche und Nachgespräche führen, Kontraindikationen
  • Anwendungsmöglichkeiten und deren Grenzen
  • Grundlagen der Gruppenleitung
  • Finalisierung des eigenen Projektes
  • Selbstfürsorge als Achtsamkeitslehrer*in



Vertiefende Informationen zur Ausbildung

Lehrmethoden

  • Input, Wissensvermittlung und Lehrgespräche
  • Einzel- und Gruppenübungen zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung
  • Erleben und eigenes Anleiten aller Achtsamkeitsübungen
  • Vorträge vorbereiten und halten
  • Phasen der Stille

  • Austausch in den Peergroups
  • Aufgaben zwischen den Modulen
  • Eigene Achtsamkeitspraxis
  • Komplette und supervidierte Durchführung eines eigenen Kurses


Materialien

  • Detailliertes Curriculum des Kurskonzeptes
  • Hintergrundinformationen zu allen Inhalten und Themen
  • Basis-Handout für die eigenen Teilnehmer (zur individuellen Erweiterung und Ergänzung)
  • Anleitungen für die Übungen (schriftlich und als Audio)
  • Logo, Beschreibungstexte zur Nutzung der Bewerbung des eigenen Kurses

Teilnehmervoraussetzungen

  • Absolvierter MBSR-Kurs (oder gleichwertig)
  • Eigene regelmäßige Meditationspraxis

Voraussetzungen für die Zertifizierung

  • Zwei individuelle Supervisionssitzungen im Rahmen des ersten eigenen Kursprojektes
  • Schriftliche Reflektion des eigenen Kurses

Kosten der Ausbildung

2.800 € für das komplette Ausbildungsprogramm, inklusive Material und Zertifizierung. Die zwei Supervisionssitzungen sind exklusive und kosten jeweils 100 € pro Zeitstunde.


Zahlungsweisen

Mit einer Anzahlung von 800 € ist Ihr Platz in der Ausbildung reserviert. Die restlichen Kosten können als Einmalzahlung oder, nach Absprache, in Raten von 400 €/Monat ab Ausbildungsbeginn beglichen werden.

Zahlung als Überweisung an:
Kirsten Tofahrn
GLS Bank
IBAN: DE70 4306 0967 4085 5994 00
BIC: GENO DE M 1 GLS


Termine 2020

Kostenlose und unverbindliche Informationsveranstaltung:
27. März 2020
18–20 Uhr im Zentrum für Achtsamkeit Köln.
Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Modul 1: 21.–24. Mai 2020
Modul 2: 17.–23. August 2020
Modul 3: 15.–18. Oktober 2020

Alle Termine finden im Zentrum für Achtsamkeit in Köln statt.



Fragen?

Kirsten Tofahrn
mail@kito-koeln.de
Tel.: 0170 109 49 84

Sabine Kessel
info@sabinekessel.de

Tel.: 0170 – 444 94 83


Möchten Sie Achtsamkeitslehrer*in
für Living Mindfulness werden?

Stellen Sie hier Ihre Anfrage.

Wir melden uns dann bei Ihnen.

Ihr Name*

Ihre E-Mail*

Ihre Nachricht

Mit dem Absenden des Kontaktformulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung des Zentrums für Achtsamkeit.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.